Adressbuch-Anbindung an Groupwaresysteme mittels CardDAV

Hallo,

um mit dem MobyDick-Telefonbuch nicht eine weitere Dateninsel mit Adressen auf-zuschütten fände ich - neben LDAP - noch die Möglichkeit ein Fremdsystem mittels CardDAV-Schnittstelle anzuzapfen sehr sinnvoll. Diese verwendet z.B. der Kolab-Groupwareserver.

Ich kann leider nicht den Aufwand einer derartigen Implementierung abschätzen aber neben der CardDAV bietet der Kolab-Server, wie wohl die meisten roupware-Systeme ebenfalls eine CalDAV-Schnittstelle. Evtl. kann man diese dann mit anzapfen und anhand des Urlaub-Kalenders (oder Free/Bussy) die Voicebox aktivieren.

Aber primäre wäre das Telefonuch sehr nice. Vielleicht wünschen sich auch andere noch eine deratige Anbindung.

Schönes Wochenende
Sven

Hallo Sven,

ich habe das mal zur Diskussion aufgenommen. Wir hatten das vor geraumer Zeit schonmal disktutiert, dann aber als “Zu kompliziert, zu wenig Nutzen” verworfen. Kennst du außer dem Kolab-Server noch weitere Systeme die CardDAV aber kein LDAP unterstützen?

Grüße,
Jan

Ja,

  • bynari
  • OpenXchange (dürfte ja der Marktführer sein und wird von 1&1 gehostet)

Für weitere müsste ich mal recherchieren.

Ich kann ja nicht sagen was die Unterschiede in der Implementierung sind bzw. was einfacher umzusetzen ist aber wenn es nur um Adressen geht wäre ja ActiveSync eine Alternative. Das haben ja alle Groupware-Server.

Hallo Sven,

wir haben das Thema nochmals diskutiert, und uns entschieden nach wie vor kein CardDAV zu unterstützen - es ist momentan einfach zu wenig Bedarf da.

Grüße,
Jan

  • owncloud

Sehr Schade…

Hi,

So gut wie alle nicht MS Exchange Colaboration Server bieten eine Carddav/Caldav Schnittstelle.
Ich habe für unsere Öffentlichen Kontake Ordner eine oneway Synchronisation mit https://vdirsyncer.pimutils.org gebaut. Ablauf: Carddav->vcard->csv-> Connector import. Wäre aber schön wen MD das nativ ohne diesen separaten “Agent” könnte.

Gruß
Simon

Hallo,

wir nutzen Baikal. Schlanker Caldav- und Carddav-Server auf Linux. Synchronisiert sich mit mobilen Clients, Thunderbird und Outlook (dort allerdings mit Extension). Owncloud bietet diese Funktionalität auch, habe ich auch schon verwendet. Baikal macht das eben dediziert und nur das.

Auch ich stehe vor der Frage, ich wie ich Carddav-Adressen in die Mobydick bekomme. Simon, Deinen Weg probiere ich aus, danke. Eine echte Schnittstelle zu Mobydick wäre natürlich genial.

“Strategisch / philosophisch” vermute ich, dass LDAP sicherlich in vielen Infrastrukturen verbreitetet ist, um die EIGENEN Nutzer zu verwalten (Firmentelefonbuch). Werden aber Kundenadressen auch in LDAP gehalten??? Ich könnte mir schon vorstellen, dass für die Verwaltung EXTERNER Adressen Carddav ein gutes Interface wäre, weil das ein Haupt-Weg ist, Adressen aufs Handy zu bekommen. Also bieten m.E. viele Systeme, die Adressen verwalten, diese Schnittstelle an, um mobile User anzubinden.

Gruß Peter

Wir nutzen in der Firma owncloud zur Verwaltung der Kundenkontaktdaten.
Via cron werden diese dann jede Stunde in unseren LDAP eingespielt.

Zu Hause nutze ich openCRX (das würde ich allerdings nicht als minimalistisch bezeichnen).
Das kann, neben anderen Schnittstellen, die Daten auch via LDAP direkt bereitstellen.
Das funktioniert mit meiner MD bestens.

rpy

Das Argument des “zu wenig Bedarf” kann ich nicht wirklich nachvollziehen selbst Gmail und sämtliche NAS Boxen (qNap, Synology, …) setzen auf CardDAV. Dann kommen noch sämtliche “Freien” Groupware Lösungen hinzu. Ich kenne da wirklich keine die dies nicht unterstützt. Selbst die, die sich explizit an Exchange Umsteiger wenden unterstützen dies (Zarafa, Kopano). Auch viele CRM System bieten einen CardDAV support.

Ich wüsste dagegen aus dem stand keine GW die ihre Kontaktdaten im LDAP speichert. Und das CSV Format ist zwar immer gut zu haben, um z.B. sekundäre Systeme wie ein ERP System anzubinden. CardDAV ist hier eindeutig der meistgenutzte Standard außerhalb des ExchangeWelt, was man ja auch daran sieht, dass er von IOS unterstützt wird.

Denk doch nochmal drüber nach… bitte.

Hallo,
ich würde auch gerne wissen, wie es um dieses Thema aus Sicht pascom bestellt ist. Sind Erweiterungen in der Planung?
Fände es ein wenig umständlich die CardDAV Daten intervallmäßig abzufragen und in eine csv zu für die pascom schubsen.

Danke!

Ja, gängige Groupware-Systeme nutzen den LDAP für Benutzer und die Kontakte kommen in eine DB.

Fast alles Systeme die ich kenne kommen mit CardDAV klar. Den Bedarf kann ich natürlich nicht beurteilen.

Zum Thema OwnCloud: Kann MD denn direkt (also ohne manuellen Abgleich) auf Kontakte in der eigenen Cloud zugreifen? Funktioniert dies auch mit NextCloud?

Eventuell wäre ja ActivSync eine Alternative. Anbindung an Exchange ist ja vorhanden und die Groupwaresysteme können ja ActivSync

Wir nutzen CARDDAV bei Egroupware für Thunderbird und Smartphone Sync. und würden dies auch gern mit der PASCOM Anlage realisieren.
Bitrix unterstützt ebenfalls CARDDAV.