Auerswald Comfortel 2600IP nur bedingt Transfer möglich

Hallo zusammen,

ich werde bald 5 ehemalige Auerswald-Anlagen-Büros in eine Pascom-Anlage migrieren dürfen.
Das Setup wächst und bisher läuft die Vorbereitung sauber durch. Aber jetzt stehe ich vor dem Problem, dass ich ausschließlich Auerswald Comfortel 2600 IP Telefone dort stehen habe und diese Probleme beim Transfer von Gesprächen zeigen.

Blind-Transfer:
Anrufer A ruft bei B an.
B vermittelt blind (und ohne Music on hold) per Transfer-Softkey an C und legt auf.
Es klingelt bei C, jedoch wird noch der Anrufer auf dem Display von B angezeigt. Die Anzeige verschwindet, sobald C annimmt.
Mit der Anzeige bei B kann man nichts anfangen. Man kann den Anrufer auch nicht zurückholen oder so.

Blind-Transfer (mit MoH):
Anrufer A ruft bei B an.
B vermittelt per BLF blind an C und legt auf.
Gespräch ist bei B und C weg. Anrufer A hört Jahrelang Wartemusik.

Transfer mit Rückfrage:
Anrufer A ruft bei B an.
B hält Rücksprache mit C und legt zum Vermitteln auf.
Gespräch ist bei B und C weg. Anrufer A hört Jahrelang Wartemusik.

Solch ein Verhalten kenne ich nur, wenn in der Auerswald-Anlage zu wenig interne VoIP Kanäle bereitgestellt werden. Dann wird man aber von der Telefonanlage zurückgerufen und wieder mit dem Gesprächspartner verbunden.

Kennt jemand das Problem und hat einen Rat für mich?

Ich stehe auf dem Schlauch!

Dies hilft eventuell zur Fehlerfindung: Wenn ich den Anrufer mit der R-Taste “beiseite stelle”, bekomme ich ihn nicht mehr zurück!
Das Gespräch läuft laut Anzeige, aber der Anrufer hört dauerhaft Wartemusik der Pascom. Egal, was ich mache. Ich kann auch Auflegen und der Anrufer hängt weiter in der Wartemelodie.

Ich bin über jede Idee sehr dankbar :slight_smile:

Grüße
Jasper

Selbiges Problem habe ich auch bei einem Kunden. bei der 18er hat die “R”-Taste noch funktioniert.