Pascom 18 auf APU Board mit 3 LAN (Kaufempfehlung)

german

#1

Hallo Community

Ich bin im Aufbau einer Analge für ein klines Büro mit 10 Snom Apparaten und vorerst 4 Concurrent Users.

Früher gabs ja die SOHO Box, basierend auf einem Alix oder APU Bord von www.pcengines.ch
Wir interessieren uns nun für eine neue Anlage und eine Pascom Appliance. Doch ehrlich gesagt, scheinen mir €299 für die Appliance plus €70 für DHL und dann noch ?€ für die Verzollung in die Schweiz etwas überdimmensioniert.

Kann die aktuelle und kommende Pascom 18 Versionen weiterhin auf einem APU Bord betrieben werden? Wenn ja, was wird emfohlen.

Gerne würde ich 3 LAN Ports nutzen:
ETH0: WAN (Direkt am Internet, als DMZ)
ETH1: VLAN1 für Telefone
ETH2: Brücke zu VLAN2 für Anbindung ans ERP System via TAPI und zur Konfiguration der Telefone via Webinterface.

Ist das überhaupt möglich?

Desweitern möchte ich eine Havarielösung vorsehen, wenn das Internet ausfällt. Lässt sich hier ein Board mit SIM Karte (3G/4G) nutzen oder kan nein externer USB Stick verwendet werden oder geht das gar nicht?

Danke für jegliche Hinweise.


#2

Ja sie kann mit den gleichen Vorgaben wie auch schon zuvor bei Pascom 17, was die Anforderungen an die Hardware angeht. Ob das für eine Pascom 19 dann noch gilt, bleibt offen.

Denk’ doch mal daraüber nach, ob denn nicht ein Einzug der TK in die Pascom.Cloud sinnvoller ist. Vom Lizenzpreis nimmt sich das nichts und die ganze Konfig ist deutlich einfacher. Du könntest dann Fallback mit einem beliebigen Router Deiner Wahl machen. Und durch die Einbindung von Smartphones wärest Du sogar unabhängig bei einer vorliegenden Internetstörung.

Gruß
Michael


#3

Danke Michael

Meinst du pascom.cloud als Teilnehmer aus der Schweiz ist kein Problem? Das wär so mein Fragezeichen.

Weisst du wo ich die Specs für Pascom 17 finde?


#4

Gibt es von der 18er auch eine HEADLESS iso, wie hier beschrieben: ALIX.1D System Board

–> Lösung hier gefunden: https://www.pascom.net/doc/de/server/appliance-soho/


#5

Ich wüsste nicht, wieso das ein Problem sein sollte. Zumal die Pascom bei der Konzeption berücksichtigt hat, dass je nach Quelland die unterschiedliche Hosts genommen werden, die sich dann sogar in verschiendenen Ländern befinden können.

Gruß
Michael