Rufregeln Eingehende Anrufe

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit den Rufregeln für eingehende Rufe:
Bisher wurden alle Anrufe auf ein Team abgeworfen. Jetzt soll als neue Regel eine Ausnahme für eine bestimmte Telefonnummer (hier: Mobilnummer) gesetzt werden. Diese Nummer darf direkt jede Durchwahl erreichen. Auf dem angefügten Screenshot sind unsere Regeln zu sehen. Um die letzte Regel “Ausnahme Smartphone” geht es. Wenn da jemand einen Tipp für mich hat, wäre ich sehr dankbar.Rufregeln

Schau Dir mal in der CLI an, in welchem Format die Rufnummern eingehend kommt. Könnte sein, dass Du da 0049160… als Quelle setzen musst oder halt in dem Format wie es in der CLI zu sehen ist.
Und Du solltest für die Rufregel “Ausnahme Smartphone” auch das Ziel den Wert setzen wie in Extension. Das Durchwahl-Feld hast Du korrekt gesetzt.

BTW: Ich würde das viel flexibler lösen mit einem Label und einem Adressbuch-Eintrag. Weil: Heute ist nur eine spezielle Mobiltelefonnummer, morgen dann noch eine usw. Mit Labels könnte man das generell lösen und hätte Ruhe.

Als Quelle sehe ich im Client die +49 160… Habe sowohl 0049160… als auch +49160… probiert, geht leider beides nicht.
Insofern werde ich mich mal mit den Labels beschäftigen. Es kommen nämlich tatsächlich noch ein paar Telefonnummern dazu.
Vielen Dank für den Tipp :+1:

Hast Du schon eine Idee, wie das mit Labeln funktioniert oder soll ich das noch mal grob skizzieren?

Das wäre natürlich super, vielen Dank !!!

Das Prinzip ist:

  1. Anlegen eines Labels. Dabei dann darauf achten, dass auch gleich eine Aktionsbedingung angelegt wird und das Label auch im Client angezeigt wird.
  2. Adressbucheinträge anlegen / pflegen und den Einträgen das jeweilige Label zuweisen mit einem Wert, z.B. eine 1. Der Wert sollte konstant einheitlich sein
  3. Die in Schritt 1 automatisch angelegt Aktionsbedingung anpassen, damit Sie Deinen Bedürfnissen entspricht und als Ergebnis “wahr” zurück liefert, wenn der Wert eingetragen ist.
  4. Nun kannst Du mit dieser Aktionsbedingung überall arbeiten, wo sich Bedingungen auswählen lassen, also z.B. in einem Anrufverteiler und/oder. im Vorher-Kontext des Benutzers, je nach genauer Anforderung.

Im Vorher-Kontext des Benutzers könntest Du dann z.B. auf das Team abwerfen, falls die Bedingung aus dem LABEL nicht erfüllt ist (es also keine berechtigte Rufnummer ist). Damit könnte Deine Rufregel für eingehende Anrufe auf persönlichen Durchwahlen einer Standard-Regel entsprechen. Sprich es wird der Benutzer gerufen und im Vorher-Kontext geprüft, ob der Anrufe berechtigt ist. Falls nein, erfolgt ein Abwurf auf das Team.

Falls es noch mehr Anwender gibt, die Interesse an so einer Lösung haben, mach ich auch gerne eine Schritt-für-Schritt-Anleitung im Detail als Video.

1 Like