Rufumleitung bei Teammitglied

  • Hallo,

  • wir haben hier mehrere Rufgruppen bzw. Teams eingerichtet. Nun ist es so das z.B. einer aus Team 1 ausser Haus zu tun hat, für die Zeit sollen NArufe auf sein Handy umgeleitet werden.

  • Er richtet also an seinem Telefon die Rufumleitung ein. Funktioniert allerdings nur wenn seine direkte Durchwahl angerufen wird. Wird die Durchwahl des Teams angerufen funktioniert die Weiterleitung nicht. Wie löst man das am besten ?

  • Danke und Gruß

Warum den Anruf überhaupt umleiten? Er ist doch im mobilen Client noch über das Team erreichbar und kann dementsprechend den Pascom Client für die Rufannahme verwenden. Ich sehe keinen zwingenden Grund, den Anruf auf das Mobiltelefon weiterzuleiten.

Den zwingenden Grund sehe ich sehr wohl, sei es das z.B. wegen Unternehmensrichtlinien kein Pascom Client auf dem Mobilteil installiert werden darf oder die Anlage netzwerktechnisch nicht von extern erreichbar ist. Oder die Umeitung auf ein anderes Festnetztelefon gehen soll ?UInd da die Umleitung auf einer direkten Durchwahl ja auch funktioniert….

Hallo,

Rufumleitungen greifen für Team-Anrufe absichtlich nicht. Das hat folgenden Hintergrund: Sehr häufig haben diese externen Telefone z. b. Voicemailboxen aktiviert, die dann an diese Anrufe rangehen. Aus Sicht der pascom ist dieser Anruf “angenommen”, was dann dazu führt das die Anrufe aus der Warteschlange “abgesaugt” werden. Diese Situation hatten wir in der Vergangenheit sehr häufig, was zur Entscheidung führte diese Funktionalität zu deaktivieren.

Grüße,
Jan

Hallo Jan,
o.k. dann weiss ich Bescheid. Finde es allerdings schade das man die Entscheidung der Rufumleitung nicht dem Besitzer der Anlage überlässt. Also wenn ein Teammitglied bei sich eine Rufumleitung einrichtet sollte er schon von selbst drauf achten das nicht gleich eine Mailbox ran geht…

Gruß
Jens

Das gleiche Verhalten ist aber auch dann vorhanden, wenn das Handy keinen Empfang hat und eine Netzansage kommt.

Was aber funktionieren müsste (und ungefährlich für Policies ist): Richte für den Teilnehmer ein GSM-Mobiltelefon ein und erlaube ihm, im Pascom-Desktop-Client die Follow-me.Optionen selbst zu setzen.

Damit kann er bei Bedarf einen Parallelruf auf seinem Mobiltelefon aktivieren. Aber auch hier gilt: Anruf auf dem Mobiltelefon durch Box, keinen Empfang etc. angenommen = Anruf auch erledigt für die anderen Teammitglieder.

Wieso der trotzdem im Team eingeloggt ist, obwohl er außer Haus zu tun hat, ist natürlich auch so eine Frage, für die es bestimmt eine plausbible Antwort gibt. Aus meiner Sicht kann man sich immer nur um eine Sache wirklich gut kümmern. Daher entweder telefonieren oder außer Haus zu tun haben, es sei denn ich bin alleine und kein andere kann die Anrufe in der Zeit entgegen nehmen. Aber das ist nur mein ganz persönliches Empfinden.

Lieben Gruß
Michael

Hallo Michael,
es geht ja nicht nur um Umleitungen auf ein Handy sondern auch z.B. auf das Festnetz zu Hause.
Desktop Client fällt aus da sich Telefonanlage und Client-Rechner in getrennten Netzen befinden was auch so sein muss (Aussenstellenanbindung per VPN).
Wenn man vor die Wahl gestellt wird ausser Haus zu tun zu haben oder zu telefonierten wöfür dann überhaupt ein Rufumelitung? Es gibt auch Leute die im Problemfall mal von wonaders aus arbeiten aber dennoch erreichbar sein müssen, auch über die Rufnummer des Teams.
Mal den Fall gesetzt 2 Teilnehnmer im Team, arbeiten beide für den gleichen Kunden müssen aber unter einer zentralen Rufnummer erreichbar sein (wegen De-Personalisierung, Datenschutz, Arbeitvertragsrechtliche Dinge etc.) , daher Team. Beide sind ab und an beim Kunde vor Ort, also ausser Haus. Kunde in dem Fall eine grössere Firma, ruft dann ein Mitarbeiter vom Kunde an bekommt er keinen ans Telefon da die Rufumleitung der Team Nummer nicht funktioniert.
Finde halt man sollt es dem Besitzer der Anlage überlassen wie und wohin man Umleitungen zulässt, zur Lösung bleibt dann nur das Produkt zu wechseln.
Ist nur meine Meinung und kann man sicher drüber diskutieren aber Danke für den Lösungsvorschlag.
Schönen Gruß

Ich habe hier die gleiche Situation mit anderer Motivation und danke um eure Einschätzung:

Anrufe auf die Hauptnummer gehen auf Team “100”. In diesem Team ist die Sekretärin “36” (optional auch die Geschäftsleitung, diese aber meistens ausgeloggt).

Wenn die Sekretärin nun ihren Arbeitsplatz verlässt oder krank ist, wird von Apparat “36” auf einen anderen Mitarbeiter z.B. “48” umgeleitet (am Telefon via Pascom Menu).

Wie oben beschrieben, klappt diese Umleitung für interne Anrufe. Ich möchte wetten, bis gestern auch für Externe (was nach obiger Beschreibung jedoch nicht möglich gewesen sein sollte).

Wie können wir dieses Szenario lösen?

Ich habe herausgefunden, wieso ich dachte es habe bis gestern funktioniert: hat es auch, doch ander.
Wird ein Mitarbeiter auf seiner direkten Durchwahl von extern angerufen, z.B. 0xxxxxx46 und dieser hat seinen Benutzer auf “36” umgeleitet, dann wird der Anruf auch erfolgreich an die “48” (siehe mein obiges Beispiel) weitergeleitet.