Snom 320 Pascom19

Hallo,

kann ich ein Snom320 mit einem Generic Profil provisionieren?
Wenn ja, hat jmd. vielleicht eine Basiskonfig?

Ich habs mir zu einfach vorgestellt und die alte Snom Konfig von ner 17er und ner 18er probiert. Ging aber nicht :frowning:

On-site oder Cloud ?

Habe ich noch nicht drĂŒber nachgedacht. Ist mehr ne Spielerei. Hab noch so viele 320er ĂŒbrig.
Sowohl onsite als auch cloud vorhanden.
Cloud wÀre mir allerdings lieber.

Geht nicht die Dinger sind hundert Jahre alt und können keine aktuelle VerschlĂŒsselung. OnSite ohne VerschlĂŒsselung gehen sie noch.

Gruß Markus

2 Likes

Ich habe das bis vor ein paar Monaten an einer pascom.cloud Instanz am Laufen gehabt.
Da konnte es noch VerschlĂŒsselung.
Mit welcher Version wurde denn das Template fĂŒr die Snom 3xx entfernt? Das kann noch nicht so lange her sein.

Pascom 19 meine ich.
Trotzdem sind die Dinger schon ewig EndOfLife.

2 Likes

VollstÀndig manuell eingerichtet lÀuft es an einer Cloud-Anlage völlig problemlos.
Also ist es kein Problem der VerschlĂŒsselung.

Aber weshalb mag es nicht provisionieren?

Kein Plan aber liegt vielleicht immer noch drann das die Telefone stinkealt sind und von Pascom nicht mehr unterstĂŒtzt werden?
Meinst das wÀre Möglich?

hab auch noch ein paar 370 in der Cloud, jedoch als Generic SIP 

Funzt bis anhin problemlos.

Kannst Du das nÀher beschreiben?
Mit Generic Provisionierung?

Das Problem bei den Snom 320 abgesehen vom EOF ist, dass die Snom 320 Telefone nicht provisionieren weil die TLS Version die von der Cloud vorrausgesetzt wird, ĂŒber 1.0 ist. Die Snom 320 können leider nur TLS 1.0.

Damit diese trotzdem Provisioniert werden, kannst du nur mit einem Trick arbeiten bzw. hast du danach vielleicht deine Basisconfig die du benötigst. Wir haben damals einen eine Proxy benutzt um dieses Problem zu lösen. Genauer haproxy auf einer Linuxmaschine.

Die Konfiguration vom haproxy war dann so:

frontend provisioning
  mode http
  bind 0.0.0.0:8884 ssl crt /etc/haproxy/ssl/test.pem
  use_backend server1

backend server1
  mode http
  server srv1 pascom.cloud:8884 ssl verify none

Dann haben wir einen Provisionierungslink erstellen lassen und im Telefon aus pascom.cloud die ip vom haproxy gesetzt (mit selben Port). Damit konnten jedes Telefon einmal Provisionieren aber eben nur ein einziges mal. Da danach alles auch der Prov.link wieder auf pascom.cloud gesetzt wird, falls ich mich richtig erinnere. Was zum Telefonieren aber ausgereicht hat.

Hab keine Provisionierung 

Alles von “Hand” eingetragen :wink:

Danke @mana fĂŒr die gute ErklĂ€rung.
Mir war nicht bewusst, dass die VerschlĂŒsselung bei der Provisionierung sich unterscheidet von der VerschlĂŒsselung des Voip.
Das hat meinem VerstĂ€ndnis dafĂŒr sehr weitergeholfen. Vielen Dank!

Dann mach ich das wie @nada und probiers manuell.

Zum Probieren reichen mir die Dinger momentan noch, daher wollte ich sie nicht so einfach wegwerfen.
Hab schon 70 StĂŒck weggeworfen und nur die schönsten 3 Exemplare aufgehoben. :smiley: