SNOM D375 erscheint nach Update auf 10.1.33.33 nicht mehr als Gerät

german

#1

Hallo Community

Ich konnte auf der Pascom 18 erfolgreich ein Snom D375 einbinden (es erschien automatisch unter Geräte). Nach dem Update (via Snom, Firmware ausrollen) auf 10.1.33.33. Konnte es sich nicht mehr anmelden. Also Stecker raus, Reset, doch nun erschient es unter den Geräten nicht mehr!

Dazu kommt jeweils eine Meldung im Display des Snoms, dass keine sichere Verbindung hergestellt werden konnte und ein Zertifikat installiert werden müsse. Wo kann ich dieses Downlaoden?


#2

Hallo,

das Problem hatte ich auch bereits, dazu muss das Zertifikat im Telefon (WebUI) manuell akzeptiert (als Trusted) werden. Nach einem Neustart (oder auch Wartezeit) wird dann provisioniert.

Einrichtung -> Zertifikate -> Unbekannte Zertifikate

Gruß,
Rapha


#3

Danke @rapha. Ich konnte das Zertifikat akzeptieren. Seltsamerweise ist dies noch auf meine Ursprüngliche IP Adresse ausgestellt, nun hat die Pascom eine andere IP. An der ursprünglichen IP war das Telefon noch nicht inbetrieb. ich nehme an, ich habe hier einproblem mit dem selbst ausgestellten Zertifikat.

Das Telefon erschient jedoch noch immer nicht unter Geräte. Ich probiere nun einen Neustart der Pascom…

JUDIHUI (wie wir Schweizer sagen), das Gerät wird wieder erkannt und provisioniert nach dem Neustart.

Doch der Benutzer kann sich nicht registrieren.

Was musstest du sonst noch machen mit den D375? Auf der Snom Website wird ja angegeben, das OpenVPN und andere Settings nciht mehr standardmässig in der Firmware sind. Was brauchts für einene geschmeidigen Betrieb an der Pascom?


#4

Wenn ich unter Identität 1 nachsehe, ist als registrar “pascom” angegeben. Dies stimmt mit meinem Instanznamen überrein. Doch müsste hier nicht die IP der Anlage stehen? ODer wird dies via Outboundproxy definiert?


#5

Warum nicht nochmal komplett neu provisionieren?

Einmal die Werkseinstellung und dann nochmal provisionieren über die Pascom? Das sollte dein IP Problem zumindest lösen und ist nicht zu aufwendig. Eventuell musst du dann nochmal das Zertifikat akzeptieren.


#6

Das habe ich probiert, Reset mit **###. Doch leiddr ohne Erfolg.


#7

@schmid01

Eine IP-Änderung der pascom erzeugt kein neues Zertifikat. Daher ist das Zertifikat im Telefon dann trotzdem ungültig da die IP-Adresse ja eine andere ist.

Damals musste ich die pascom komplett neu installieren um ein neues Zertifikat mit der korrekten IP-Adresse zu erhalten.

Um das zu umgehen könntest du ein Let’s Encrypt Zertifikat verwenden (bei uns leider nicht möglich), Hilfe dazu gibts in der Doku.

Gruß,
Rapha


#8

pascom ist hier korrrekt, die IP (oder DNS) wird über den Outbound in der Form pbx-ip:5061;transport=tls definiert, korrekt.

Gruß,
Rapha


#9

Ich müsste doch via ssh Login die Zertifikate neu erstellen können - müsste ich mal beim Exchange Server machen.
Ginge das bei der Pascom auch? Neues Zertifikat erzeugen und dem richtigen Dienst zuordnen.


#10

Danke. Dann liegts wohl am Zertifikat, obwohl sich da durch das Firmwareupdate nichts geändert haben sollte.


#11

Ich habe es nicht geschafft, leider habe ich auch von pascom keine Begründung genannt bekommen. Meiner Meinung nach sollte das Zertifikat neu erzeugt werden wenn sich die IP ändert.