Snom Leitungstasten - 19.15

Hallo Zusammen,

ich habe mich heute mit der neuen Leitungstasten-Funktion in der Produktivumgebung auseinandergesetzt.
Genutzt wird die Pascom Cloud in Verbindung mit einem Snom D385.

Die Konfiguration der Leitungstasten wurde nachdem ich eine neue Basis Konfiguration erstellt hatte aufs Telefon übernommen und konnte schnell und problemlos aktualisiert werden.
Also vorab tolles Feature. Kann einiges an Arbeit ersparen.

Mir sind dabei ein paar Punkte aufgefallen:

Snom beginnt bei den Leitungstasten bei 0 zu zählen.
Im Pascom Client wird die Taste0 als Taste1 gekennzeichnet.
Ist sicherlich gedacht um die User nicht zu verwirren mit einer Taste 0.

Allerdings ist die Taste 1 nicht gleich Taste 1.
Wie bekannt sein sollte wird bei Snom der Zähler der Leitungstasten anders gehandhabt (Trennung der rechten und linken Seite).
Von oben nach unten sieht die Bezeichnung in der Basiskonfiguration dann folgendermaßen aus:
<fkey idx=“6”
<fkey idx=“0”
<fkey idx=“7”
<fkey idx=“1”
<fkey idx=“8”
<fkey idx=“2”
<fkey idx=“9”
<fkey idx=“3”
<fkey idx=“10”
<fkey idx=“4”
<fkey idx=“11”
<fkey idx=“5”
usw…

Diese Reihenfolge wurde so auch in die Konfiguration des Pascom Clients übernommen.
Ich fände es schön, wenn man die Reihenfolge entsprechend umlegen könnte.
Damit der User, wenn er die Leitungstaste an erster Stelle belegen möchte und dann logischerweise “Line Key 1” auswählt, sich nicht wundern muss, dass diese an zweiter Stelle auf dem Telefon erscheint.
Ich fürchte, dass wird bei den meisten “normalen Usern” für Verwirrung Sorgen wenn ich denen erzähle die erste sichtbare Funktionstaste ist eigentlich “Line Key 6” bzw. jetzt “Line Key 7”.

Punkt 2 wäre dann gleich der logische nächste Schritt.
Angenommen der User möchte nur “Line Key 5” belegen, weil ihm die am besten gefällt.
Dann muss er im Client erstmal 5 Tasten anlegen um zur Taste 5 zu gelangen.

Wäre Super wenn man einfach wählen könnte welche Taste man belegen will.

Und daraus folgt Punkt 3.
User mit Beistellmodulen.
Der Zähler für Funktionstasten auf einem USB Beistellmodul beginnt bei 174.

Auch hierfür fände ich es sinnvoll eine Auswahl zu haben welche Taste ich belegen will.
Ich würde ungern 174 Einträge im Pascom Client erzeugen um eine Taste auf einem Beistellmodul zu hinterlegen.

Mein letzter Punkt handelt von den allgemeinen Keyevents für die Funktionstasten.
Wenn ich aktuell Tasten z.B. zur Konferenzschaltung belegen möchte, ist das nicht möglich.
Also “keyevent F_CONFERENCE”, “keyevent F_REBOOT” oder “smart_transfer”.

Dafür müsste ich dann wieder manuell in die Basiskonfiguration oder auf mein Telefon per Webinterface.
Wäre toll wenn die Keyevents auch noch implementiert werden.

Das waren mal die Themen die mir beim Test aufgefallen sind.
Vielleicht habe ich auch was übersehen.
Dann gerne drauf hinweisen.

Würde mich auch dafür interessieren wie/ob die neue Funktion bei anderen im Einsatz ist und mit den Themen umgegangen wird.

Vielen Dank im Voraus.

Kleines Update:
Ich habe das ganze auch nochmal mit einem Yealink T42S getestet.

Funktioniert soweit wunderbar.
Die Übersichtlichkeit bei der Nummerierung der Tasten ist dank Übereinstimmung mit der von Yealink vorgegebenen Nummerierung, sehr gut.

System-Funktionstasten wie “Konto” oder “Parken” können hier allerdings auch nicht angelegt werden.

Es besteht auch bei Yealink die Problematik mit der freien Wählbarkeit der Tastenposition.
Ich muss also um nur Taste 5 zu belegen, Taste 1-5 anlegen.

Wie es hier mit einem Beistellmodul aussieht kann ich aktuell nicht testen, da ich keines hier habe.

Hallo @pkraus,

danke für dein Feedback. Wir werden das intern besprechen.

Besten Gruß
Sebastian

Ich fände es auch schön wenn man das per Datei importieren könnte. Oder wahlweise auf nen Texteditor umstellen kann. Das geklicke ist ganz schön umständlich.

Das ja wohl nicht dein Ernst oder?
Das kann man in der Basiskonfig ja genauso machen mit nem Text, jetzt hat Pascom das für Endkunden gemacht, jetzt ist es auch nicht recht.

Wobei du natürlich Recht hast das die Klickerei ein wenig nervig ist, ist aber aus meiner sich nicht so schlimm mache ich nur einmal und dann ist gut. I
ch fühle mich bei der Tastenkonfig in Pascom 6 Zeiten zurückversetzt dort war die gesamte Basiskonfig genauso wie jetzt die Tasten, und auch kein Import :wink: das aber nur so als Info am Rande

Gruß Markus

Zu dem Punkt 1 -> Wenn Snom blöd zählt warum soll das Pascom ausgleichen? wenn man dann ein anderes Telefon von Snom hat das die Tasten anderst anordnet dann ist es wieder falsch, also ich währe dafür das das so bleibt wie es bei Snom geht. Wie gesagt keine Ahnung warum Snom da so komisch zählt und warum die fkey0 eigentlich die erste Taste ist, aber das ist bei Snom so und sollte auch in der Config so bleiben.

Das mit Punkt 2 kann ich unterstreichen die LineKey auszuwählen wäre schon toll.

Wegen der Funktionstasten sehe ich das anders.
Will ich wirklich das der Kunde sein Telefon kaputt klicken kann weil irgendwas auswählen kann wo nicht mal so einfach klar ist was man da einstellen muss.

Das geht ja weiterhin über die Basiskonfig und ich vertrete auch die Meinung das die Standardtasten bei allen gleich sein sollten. Wenn der Kunde das dann selber machen will kann er das immer über die Basiskonfig machen.

Der Endkunde will doch in der Realität immer nur die Sachen die jetzt schon gehen.

Gruß Markus

Jep das auswählen der Tasten wäre toll.
Beistellmodule heißen anderst und können dementsprechend nicht mit dieser Methode angelegt werden bei Yealink, aber das könnte man sicher noch einbauen denke ich.
Sieht übrigens so aus

expansion_module.1.key.1.label = Expansion 1 Taste 1
expansion_module.1.key.1.line = 1
expansion_module.1.key.1.type = 16
expansion_module.1.key.1.value =

Klar ist das mein Ernst. Bitte überdenke mal Deinen Ton.
Es gibt nunmal jetzt einen neuen Weg die fkeys zu vergeben in der Basiskonfig. Diesen möchte ich auch nutzen weil es auch nur dann durch den User ergänzt werden kann.
Und in der Basiskonfig ist es nunmal einfacher C&P zu machen als jedes mal alles zusammenzuklicken. Ein Mischbetrieb geht leider nicht. Daher kann ich nur wählen ob Geklicke (meinerseits und User) oder ob der User garnix machen kann.

/edit: Ich hab das falsche gequotet. Du weisst sicher auf was ich mich beziehe

Hi Markus,

das mit dem unterschiedlichen Zählverhalten ist mir schon klar, dass das eigentlich nicht die Aufgabe von Pascom ist. Allerdings wäre es ja möglich dem User einfach nur Anzuzeigen er legt jetzt Line Key 1 an und im Hintergrund wird in der Basiskonfig der Line Key 6 angelegt.
Wenn man es genau nimmt wird das ganze ja schon so gemacht. Line Key 1 im Client legt ja schon den Line Key 0 auf dem Telefon an usw…
Sollte in der Theorie also nicht das große Thema sein.
Hier geht’s mir einfach nur drum, den anfallenden Supportaufwand zu minimieren.

Ich weiß jetzt nicht wie andere Snom Telefone diesbezüglich zählen, aber es handelt sich in dem Fall um ein einheitliches Template für alle unterstützten Snoms.

Bzgl. der Funktionstasten. Sehe ich auch so, ich will auch nicht, dass die User unbedingt alles machen können und sich selbst ins aus schießen.
Aber als Administrative Lösung fände ich das schon nicht schlecht um eben die neue Funktion vollumfänglich nutzen zu können und nicht zwischen Basiskonfig und neuer Oberfläche hin und her zu wechseln.

Na zum Beispiel die 7xx Serie zählt von links nach rechts angefangen bei 0 deshalb halte ich nix von einer Anpassung da müßte man dann das ja dann für jedes Telefon änderst machen.

Und wegen der spezial Tasten die Basiskonfigs fällt deswegen sicher nicht weg würde ich vermuten dementsprechen finde ich das nicht so schlimm wenn der Rest da drinn steht dazu kann ich da Änderungen per Copy & Paste übertragen.

Hallo ich hänge mich mal mit meiner Frage hier dran.
ich finde keine Lösung für folgendes Problem:

Wenn ich die Standard Snom Konfig dubliziere, wird lediglich als Standard die Pascom Menütaste erzeugt, sobald ich aber zusätzliche Tasten konfiguriere, kann ich auf der Keytaste 2 die Standardleitungstaste nicht konfigurieren.

Wenn ich jedoch wie in der Doku beschrieben die 2 Keytaste auf “nicht gesetzt” stelle, wird im Telefon die Taste jedesmal auf Leer konfiguriert und nicht wie erwartet keine Einstellung vorgenommen.

Das ganze bezieht sich auf Snom D785 versucht mit FW 10.1.51.12 und 10.1.64.14 .

Mir geht es darum das ich die beiden Standardtasten ( Pascom menü und Leitungstaste ) behalten kann und dann die darauf folgenden Tasten konfigurieren möchte.

laut Support soll ich " Hier muss nach dem duplizieren folgende Zeile in die Konfiguration unter {{!-- function keys --}} eingetragen werden:

snom: line"

Wenn ich das mache wird zwar die Leitungstaste erzeugt, aber sobald ich eine weitere Taste hinzufüge , wird die Leitungstaste wieder gelöscht.

Vielleicht bin ich ja zu blöd , aber ich finde keine Lösung dazu.

Gruß Jörg