T-M-Net-Trunk Template - Inband DTMF

Hallo,

habe in der 19.03 onSite nun mal zum T-M-Net-Trunk Template gewechselt, hier ist mir dieser Eintrag im Asterisk aufgefallen:

WARNING[3878][C-00000015]: dsp.c:1521 ast_dsp_process: Inband DTMF is not supported on codec g722. Use RFC2833

Das Template verwendet endpoint/dtmf_mode=inband.

Während eines Calls zeigt mir ein core show channel:

-- General --
NativeFormats: (g722)
WriteFormat: g722
ReadFormat: g722
-- Streams --
Name: audio
  Type: audio
  State: sendrecv
  Formats: (g722|alaw|ulaw)

Wird hier tatsächlich g722 für den Call über den Provider genutzt?
Falls ja müsste im Template dann endpoint/dtmf_mode=rfc4733 besser geeignet sein?

Asterisk Referenz dtmf_mode

Im Vergleich mal ein anderer Call, hier vmtl. alaw/ulaw:

NativeFormats: (g722)
WriteFormat: slin16
ReadFormat: slin16
WriteTranscode: Yes (slin@16000)->(g722@16000)
ReadTranscode: Yes (g722@16000)->(slin@16000)

Danke und Gruß,
Rapha

Hallo @rapha,
sicher, dass hier mit G722 über den Provider telefoniert und nicht die Verbindung zu einem Endgerät beobachtet wurde?
Bei einem kurzen Versuch über unser T-M-Net Amt konnte ich G722 nicht erzwingen, und konnte dadurch auch eine Warnings sehen.

Besten Gruß
Sebastian

Vermutlich habe ich den internen Kanal beobachtet (Snom <-> pascom), bisher ist bei jedem core show channel PJSIP/mdc_trunk_conf-2-... nur slin48 und slin16 gesehen.

Werde den selben Call aber nochmal beobachten (sollte öfter vorkommen).

Gruß,
Rapha

Das ging schneller als erwartet :slight_smile:

Bin mir sicher der Call ging über den Provider. Der Calee betreibt auch eine pascom (noch v18) und ist auch beim T-M-Net (https://t-m-net.de/ / Bungalski) registriert. Die Warnung (s.o.) wird ausgegeben.

core show channel PJSIP/mdc_trunk_conf-2-0000010b
-- General --
NativeFormats: (g722)
WriteFormat: g722
ReadFormat: g722
--   PBX   --
Data: (Outgoing Line)

Zum Vergleich der interne Kanal.

core show channel PJSIP/4KJ1cgan1920b6a-0000010a
-- General --
NativeFormats: (g722)
WriteFormat: g722
ReadFormat: g722
--   PBX   --
Data: PJSIP/0421xxxx@mdc_trunk_conf-2,,tb(mdc_outgoing_predial^s^1)

Edit: Zufällig konnte ich einen Call auf beiden Seiten gleichzeitg beobachten (etwas Off-Topic).
Snom (Caller) → pascom 18 → T-M-Net → pascom 19 → Snom (Callee)

Snom (Caller) -> pascom 18 -> T-M-Net 
NativeFormats: (alaw) -> (g722)
WriteFormat: slin16   -> slin16
ReadFormat: slin16    -> slin16
T-M-Net -> pascom 19 -> Snom (Callee)
NativeFormats: (g722) -> (g722)
WriteFormat: g722     -> g722
ReadFormat: g722      -> g722

Scheinbar transkodiert T-M-Net hier slin16 <-> g722 ?

Gruß,
Rapha

Hi @rapha,

wage ich zu bezweifeln, wir propagieren hier schon g722 unterstüztung ;). Aktuell ist der Default für Ämter
endpoint/allow=!all,g722,alaw,ulaw

Setze im Amt bitte mal
endpoint/allow=!all,alaw
dann wird nur g711a propagiert. Dadurch verlierst du natürlich HD Telefonie (wenn diese überhaupt mal ausgehandelt werden kann), i.d.R. setzt alles was VoIP kann DTMF per RFC2833/4733 (RTP Event) und alle ISDN Schnittstellen der Provider versuchen inband DTMF zu erkennen und daraus RTP Events zu machen (was nicht immer glückt).

Grüße,
Steve