"Verpasster Anruf" beim Durchstellen

Hallo,

kennt jemand die Problematik im Zusammenhang mit einer Pascom Cloud-Anlage und Snom Telefonen (D385, D315), dass beim Durchstellen, ein “Verpasster Anruf” sowohl am Telefon als auch im Desktop Client angezeigt wird, obwohl der durchgestellte Anruf angenommen wurde?

Konkret bedeutet das:

Ein Anruf wird von Person 1 angenommen und via Transfer und BLF-Taste am Telefon an Person 2 übermittelt. Bei Person 2 erscheint nun am Desktop Client und am Telefon ein verpasster Anruf von Person 1, obwohl der Anruf angenommen wurde (Anruf kommt auch definitiv zustande - der verpasste Anruf erscheint nur zusätzlich).

Wäre toll, wenn jemand eine Lösung zu diesen Problem hätte.

Viele Grüße
Silke

1 Like

Hallo Silke,

hast du schon zufällig eine Lösung gefunden? Ich habe das selbe Problem mit der aktuellen Cloud Version 19.16.R.

Schöne Grüße
Hannes

Hallo Hannes,

aktuell leider noch nicht. Ich stehe hierzu noch direkt mit Pascom in Kontakt. Wenn sich daraus eine Lösung entwickelt, schreibe ich die gerne hier ins Forum.

Viele Grüße
Silke

1 Like

Hallo zusammen,

wir haben glaube ich das gleiche Problem in Kombination mit Yealink Telefonen: Wenn mittels BLF durchgestellt wird und keine Rücksprache gehalten wird, also wenn Person 1 and Person 2 übermittelt, aber auflegt, bevor sie Rücksprache hält.

Die Pascom beendet dann den “internen” Anruf und initiiert einen Neuen “Externen” - Das führt dann zum verpassten “internen” Anruf von Person 1 (sowohl im Client als auch auf dem Yealink).

Ich war hierzu auch schon mit dem Pascom Support in Kontakt, aber aktuell wird das Verhalten scheinbar nicht als Fehler bewertet.

Viele Grüße

Wir haben genau dasselbe Problem. Nach einem Upgrade unserer 18er Version auf die 19er Cloud-Version haben wir jetzt bei jedem (ohne Rücksprache) durchgestellten Gespräch einen verpassten Anruf auf dem Display (und im Softclient und ggf. auf dem Mobilteil).

Anscheinend liegt das Problem an PJSIP. Es wird jedoch tatsächlich laut Support als richtiges Verhalten angesehen.

Es gäbe wohl die Möglichkeit die BLF-Tasten (zumindest bei Yealink) über die Konfiguration als blind transfer zu konfigurieren. Damit entfällt jedoch die Möglichkeit, im Einzelfall doch vor Vermittlung Rücksprache zu halten.

Ich kann mir beim besten Willen keine Situation vorstellen, in der bei einem erfolgreich vermittelten Anruf ein verpasster Anruf auf dem Display erscheinen soll. Keine. Ich bin gerade etwas frustriert. :rage: Das hat einmal wunderbar funktioniert!

Ahhh Ich dachte schon ich bin zu doof zum verbinden :man_facepalming:t3:
Mir ist das auch schon aufgefallen :frowning:

Wir haben die gleiche Antwort vom Support erhalten. Das Problem liegt aber definitiv nicht an PJSIP. Mit einer einfachen Asterisk Anlage und PJSIP gibt‘s das Problem nicht, haben wir selber vor kurzem getestet.

Auch wir haben dieses Problem. Ich finde es auch sehr seltsam, dass das als “normales” Verhalten eingestuft wird.

Und die Möglichkeit mit dem Blind-Transfer ist definitiv keine Alternative.

Nachdem wohl doch sehr viele von diesem Verhalten genervt sind: Vielleicht könntet ihr alle den folgenden Feature Request unterstützen:

https://www.pascom.net/forum/t/feature-request-weiterleiten-von-anrufen-sollte-nicht-zu-einem-verpassten-anruf-fuhren/9400/3

Danke!

Hallo zusammen,
das Verhalten der Yealinks in Verbindung mit Transfers (und BLFs) ist im beschriebenen Fall leider recht eigen und kann zu solchen Effekten führen.
Wir besprechen das intern nochmal und geben hier Rückmeldung.

Besten Gruß
Sebastian

2 Likes

Danke, dass Ihr Euch das nochmals anschaut. :+1:

Die Yealinks scheinen mir hier allerdings nicht das Problem zu sein: Ganz oben wird beschrieben, dass sich das Verhalten auch bei snom Telefonen zeigt. Und wie gesagt: Mit der 18er Version hat es ja auch wie gewünscht (mit denselben Yealinks) geklappt.

1 Like