Bug: Wenn in Android Display gesperrt wurde, kann nicht aufgelegt werden

Wenn beim Android Client das Display gesperrt wurde, dies passiert manchmal bei langen Telefonaten, dann muss erst das Smartphone entsperrt werden, damit aufgelegt werden kann, weil die Eingabeaufforderung für das Passwort, die PIN oder das Muster über dem Dialer liegt. Dadurch kann auch kein Anruf gehalten oder durchgestellt werden.

Es ist erneut die Version 49.R265 und das OS ist Android 8.1 und 9.0 jeweils mit Patchlevel März.

Hi @vendana,

hast Du eigentlich noch Audio-Probleme mit Android oder sind die mittlerweile vorbei?

Gruß
Michael

Hi @noses,

ich habe es gerade nochmal getestet und das Problem besteht nicht mehr. Sowohl im WLAN, wie auch per LTE. Bei internen und auch bei externen Anrufen. Ich konnte den Anrufer jederzeit hören und er mich auch.

LG

Hallo zusammen,

ich habe für das Display-Sperren Problem ein Ticket aufgenommen, wir sehen uns das an.

Grüße,
Jan

Seid ihr hier schon einen Schritt weiter? Es geht nicht nur ums Auflegen. Auch Halten, Durchstellen, etc. funktioniert nicht. Es ist schon ärgerlich, wenn man eine PIN eingeben muss, um das Gespräch halten zu können.

Hallo @vendana,

wir konnten die Ursache ausmachen. Ein Fix hierfür erscheint vorraussichtlich mit v53.

Grüße,
Jan

Das sind fantastische Neuigkeiten! Vielen Dank.

Hallo zusammen,

die aktuelle v53-Beta enthält einen Bugfix für das Problem. Vielleicht probierst du die Version mal aus?

Grüße,
Jan

Hallo Jan,

wenn das Display gesperrt wird und der Client im Vordergrund war, dann komme ich nach dem Einschalten des Displays wieder auf den Clienten und kann das Gespräch auflegen bzw. Halten. Demnach ist das Problem gelöst. Es gibt aber eine Einschränkung:

Wenn der Pascom Client nicht mehr im Vordergrund ist, z.B., weil man mit dem Handy währenddessen eine E-Mail überprüft oder etwas nachschlägt und dann das Display ausschaltet, ist Pascom nur noch als Benachrichtigung da und das Gerät muss wieder per Fingerabdruck/PIN/Passwort entsperrt werden. Kann man auch dagegen etwas tun?

LG