Integration Yealink Multizelle

@staff Liebes pascom Team,

wie sieht es denn nun mit der Integration der Multizelle von Yealink aus?
Ist von dieser Seite Unterstützung für die Partner zu erwarten ?

1 Like

Evtl wäre es sinnvoller gigaset gegen yealink zu Ersetzten, somit wären es wieder 3 funktionierende mulitizellen Lösungen an der pascom :wink:
Edit: auch aus dem Grund, das ja die gigaset sip Telefone nicht supportet werden und die yealink t4x/t54w schon. Is immer etwas schwer dem Kunden zu erklären, das er nicht auf einen Hersteller setzten kann :frowning:

das sehe ich eher als Vorteil. Aus allen unterstützten Herstellern das jeweils beste heraussuchen. Und nur weil ein Hersteller Tischtelefone gut kann, muss er noch lange kein gutes DECT haben etc.

Hab bisher noch nix negatives bezgl yealink multizelle gehört…. :wink:
Und es geht auch um yealink als gesamter Hersteller … egal anders Thema

Mitel und Snom sind für uns eigentlich eher uninteressant.
Hier sind die Mobilteile im Vergleich wesentlich teurer.
Viele unserer Kunden möchten halt günstige Mobilteile haben,
da die meisten ihrer Mitarbeiter nicht pfleglich damit umgehen.

1 Like

Hallo,

ich habe das Thema in ein eigenes Thema gepackt, da es nix mit der Gigaset Problemlösung an sich zu tun hat.

Wir haben aktuell keine Pläne, neben Snom und Mitel noch weiter Multizellen zu integrieren.

LG
Mathias

1 Like

Ich würde mich auch freuen, wenn die W80 / W90 von Yealink autoprovisioniert werden würden. Das Gigaset-Thema zieht sich nun schon ein Dreiviertel Jahr hin und hat uns viel “Schaden” verursacht. Wo möglich, setzen wir inzwischen Yealink-Systeme ein. Diese laufen stabil.

Mitel und Snom sind aufgrund des hohen Preises für die meisten Kunden nicht interessant.

3 Likes

Hi!

Alles soweit korrekt. Jedoch ist derzeit das Hauptthema wer überhaupt liefern kann. Preis ist immer ein Thema. Da gibt es aber noch mehr Themen als rein dieses, sondern auch Funktionalitäten, Garantien, etc. gerade bei DECT ist hier das ein oder andere Thema entscheidend.

Grüßle

Christian

Ich kann deinen Einsatz für Snom und deine Einwände ja verstehen.
Aber 99% unserer Kunden wollen einfach nur telefonieren damit, die brauchen keine Alarm-, Ortungs-, Schapp Schapp Deluxe - Funktionen.
Für die ist ein Mobilteil ein Wegwerfartikel, soll nach Möglichkeit deutlich unter 100€ kosten, Farbdisplay und Bluetooth haben.
Wenn nicht geht, hau weg und neu.
Service heißt für die, ich habe ne Kiste mit neuen Mobilteilen im Auto, tausch kurz durch, schreib 'ne Rechnung und fertig.

2 Likes

Hi!

Haben wir doch, heißt Snom M30 ohne Bluetooth und beim M70 liegen wir über 100 aber dafür geht es durch schlaggeschütztes Gehäuse nicht so schnell kaputt. 36 Monate Garantie sind ja auch inklusive.

Grüßle

Christian

PS: Und ja ich verstehe auch Euch und gebe das Feedback intern weiter. Wir sind bei den Zellen günstiger, dafür bei den Handteilen etwas teurer, meist gleicht sich das aus im Projekt aber wenn ich da was tun kann meldet Euch gerne!

Uns fehlt einfach das typische “Brot und Butter” Handteil.
Vergleichbar gigaset pro S650 / S700 kostet den Endkunden 85€ brutto bei Böttcher.
Das M70 ist den meisten Kunden zu klein, die Tasten viel zu “fummelig”, das M65 hat kein Bluetooth und ist in der Bedienung nicht so intuitiv, die Schrift auf dem Display ist zu klein und es ist vergleichsweise teuer.
Ein optisch ansprechendes Mobilteil, das sich mehr am Consumer Markt als am, in meinen Augen immer seltener werdenden Profi-Anwender, orientiert wäre im Moment Gold wert. Dann hätte man wohl dutzende unzufriedener Kunden rüber ziehen können.

1 Like