Remotesteuerung Absturz beim einfügen von Rufnummer

Situation: Pascom Softphone am lokalen PC, Remotesteuerung am Terminal Server (Version: 76.R1942_39f7a48)

Wird eine Rufnummer kopiert und im Wählfeld der Remotesteuerung eingefügt (per Rechtsklick > einfügen) stürzt der Client am Terminal Server (die Remotesteuerung) ab.
Danach kommt beim erneuten starten eine Fehlermeldung, dass die Authentifizierung fehlgeschlagen ist. Somit muss über den vorgeschlagenen Button der Client zurückgesetzt und neu authentifiziert werden.

Hallo @dst,

dieses Verhalten ist spontan nicht reproduzierbar. Bitte schalte in dem Client den Debug-Modus ein, reproduziere das Problem und sende mir die Supportinfos via PN.

Grüße,
Jan

Das lässt sich gerade bei mir auch nicht so richtig reproduzieren. Ich bleibe aber dran und probiere es nochmal bei den Kollegen, die dies gemeldet haben und gebe dann Rückmeldung.

PS: mit dem Update auf die Version 76 scheint es auch auf Mobilgeräten das Problem zu geben, dass diese die Pascom Anwendung zurücksetzen müssen. Ich versuche auch hier mal Debug Logs zu organisieren.

Auf den Mobilgeräten gestaltet sich das schwierig.

Nach dem Update auf die Version 76 schlägt die Anmeldung fehl. Auch direkt nach dem neu Pairen…

Ich glaube, der Rollout von der Version 76 auf Mobilen Endgeräten sollte gestoppt werden. Bisher jedes Gerät, egal ob Android oder iOS kann sich nach dem Update auf Version 76 nicht mehr mit dem Server verbinden.

Die Remotesteuerung am Terminal Server öfter ab, wenn der lokale Client noch nicht auf die aktuelle Version aktualisiert wurde. Wird das gemacht, läuft die Remotesteuerung meistens normal.
(Manchmal schon beim einfügen der Rufnummer, manchmal erst beim Wählen einer externen Rufnummer)

Hallo @dst,

Bisher gibt es keine weiteren Rückmeldungen zu derartigen Problemen und auch im Testlab laufen diese Update-Tests einwandfrei. Es gibt aber ein Problem mit der Verbindung des Clients, wenn Proxy-Server im System konfiguriert sind. Dies ist in der v77-Beta bereits behoben.

Ist das in deiner Umgebung der Fall?


Das klappt hier in der Testumgebung auch, und in den Logs ist nach einer kurzen Analyse nichts aussagekräftiges zu finden, zumindest nichts das auf einen Programmabsturz hindeuten würde. Ich würde dich daher bitten, über den regulären Support ein Ticket zu eröffnen, falls das weiterhin auftritt.

Grüße,
Jan

Hallo @jlorenz,

einen Proxy für die Clients haben wir nicht im Einsatz (zumindest nicht für HTTPS Verbindungen).
Wir haben lediglich für den Endpunkt der Mobilgeräte einen Reverseproxy für Port 443 im Einsatz, da unsere externe IP Adresse auch von anderen Diensten genutzt wird. Das hat bisher Reibungslos funktioniert.

Jedenfalls habe ich hier jetzt ein echtes Problem damit, dass alle Mobilclients mit der Version 76 nicht mehr laufen. Ich werde nun versuchen über unseren Händler ein Supportticket eröffnen zu lassen.

bzgl. des Desktop Clients: ich konnte dies eher reproduzieren, wenn eine Rufnummer mit irgendwelchen Sonderzeichen kopiert wurde. Zum Test dafür kann man auch irgend einen Text wie eine Adresse einfügen - das hat bei uns alles dafür gesorgt, dass der Client abstürzt.

Ich habe noch weitere Tests durchgeführt:

Wir haben zwei Netzwerkkarten am Pascom Server.

  1. fürs Management und die internen Desktop Clients
  2. für Mobilgeräte (intern und extern zeigt die Domain auf unsere externe IP Adresse, wie von Pascom gefordert)

die Client Version 75 funktioniert bei beidem einwandfrei.

Die Client Version 76 (und Version 77 Beta) kann sich weder auf Mobilgeräten, noch auf Desktop an der Telefonanlage authentifizieren, wenn auf das 2. Interface für extern kommuniziert wird.
Im Log meines Reverseproxy sehe ich folgende Einträge im Log:

“POST /ditec-telefonanlage/authenticate HTTP/1.1” 403 134 “-” “pascom_Client / 76.R1942_39f7a48 (iOS 14.7) 96c…fd2d”

Dass der Reverseproxy hier was blockt kann man allerdings ausschließen, da ja die Version 75 und alle vorherigen keine Probleme bereiten. Der Error 403 muss also vom Pascom Server kommen. Vermutlich, weil beim Aufruf vom Client etwas nicht passt.

Der Grund für das Verhalten der Mobilgeräte schein in diesem Thema gefunden zu sein.

ich habe gestern Abend meine onsite Anlage auf Version 19.18 aktualisiert. Damit kann sich der Mobilclient nun wieder verbinden.