Rufton intern / extern

german

#1

Hallo liebe Community,

bei uns im Hause haben wir vor einiger Zeit von Auerswald auf Pascom umgestellt. Es gibt einen analoges Gigaset A 600, welches nach der Umstellung über einem Grandstream HT 802 mit der Telefonanalge “spricht”.

Bei der Auerswald Anlage war der Teilnehmer es gewohnt, für einen internen Anruf einen anderen Rufton als bei einem externen zu hören. Da genau dies nun nicht mehr funktioniert, würde ich gerne wissen ob jemand von euch eine Idee hat wie ich das wieder hinbekomme?!

Der Benutzer hat nur dieses eine Telefon am ATA und wir befinden uns auf der derzeit aktuellen Moby Dick Version.

Vielen Dank im voraus!


#2

Am HT802 und an der Pascom kannst Du da nichts konfigurieren. Der HT802 ist ziemlich dumm und erzeugt einfach nur eine Rufwechselspannung, damit das Telefon angeregt wird, seinen Klingelton abzuspielen. Und der erzeugte Rhytmus (also wann Spannung anliegt und wann nicht) kann nirgends eingestellt werden im Ht802.

Auerswald verhält sich hier anders, weil man in der Anlage für den analogen Port einstellen kann, ob der Rufrythmus 1 x lang oder 3x kurz sein soll.

Ein Lösungsweg könnte allerdings sein, dass man im Telefonbuch vom Gigaset einen Eintrag für alle internen Rufnummern anlegt, dem man dann einen gesonderten Klingelton zuweist. Es gibt einige Gigasetmodelle, bei denen das funktioniert Ob das A600 dazu gehört, vermag ich nicht zu beurteilen.

Falls nicht, werdet ihr wohl damit leben müssen.

Gruß
Michael

PS: Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass man den SIP-Header in der Pascom durch ein Skript umschreiben kann. Allgemein kann man damit bei einigen IP-Telefonen (die den Header auswerten) erreichen, dass ein anderer Klingelton abgespielt wird. Der HT802 kann dies nach meinem Kenntnisstand jedoch auch nicht.


#3

Hallo Michael,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Folgende Informationen habe ich zum Grandstream erhalten…

If server supports Alert-Info header and standard ring tone set (Bellcore) or

distinctive ring tone 1-10 is specified, then the ring tone in the Alert-Info header from

server will be used. Bellcore rings and tones are independent from custom ring tones.

The custom ring tones can also be specified by alert-info header, for example

Also sollte es doch möglich sein den Header zu modifizieren!? Wenn ein ATA das unterstützt, müsste er doch in der Lage sein ein angeschlossenes Gerät anderes den Anruf signalisieren zu lassen?

An welcher Stelle würde man dieses Script vom dem du sprichst um den Header zu modifizieren einbauen?


#4

Hallo EDV-Service,

Also entweder im Dialplan per Skript für die Betroffenen Geräte (um andere SIP Geräte nicht zu beeinflussen), hier sollte es ca so aussehen (es gehen auch 2 In-Line Skripte):

exten => s,1,SipRemoveHeader(“Alert-Info:http://www.notused.de;info=alert-external;x-line-id=0”)
exten => s,n,SipAddHeader(“Alert-Info:http://www.notused.com;info=ring2;x-line-id=0”)
exten => s,n,Return()

Oder für alle Calls die Systemvariable ändern:
sys.asterisk.dialplan.sipheader.alert.info.alert_external

Grüße
Andi


#5

Hallo Andi,

vielen Dank für die Antwort und die Hilfe. Ich habe allerdings ein Problem damit, da ich nicht weiß wie ich für ein Endgerät ein Script in den Dialplan einbinde. Auch habe ich noch nie eine Systemvariable geändert…

Ich bin auf dem Grandstream ATA in der Konfiguration über eine Einstellung des FXP / Analog Ports gestoßen. Hier kann man einstellen, das bei einer bestimmten Caller ID einen anderer Rufton kommt. In meiner Testumgebung mit einem Panasonic Analog Endgerät klappt aber dies schon nicht. Hat hier jemand eventuell andere Erfahrungen mit der Einstellung gemacht und es funktionierte bei ihm?

Ich werde einmal am Gigaset Telefon in der Live Umgebung schauen, ob ich dort bestimmten Anrufern einen anderen Klingelton zuweisen kann…

Trotzdem wäre es interessant zu erfahren, wie ich die Antwort von Andi umsetzen kann.


#6

sofern der ATA das unterstützt sollte das Script in Verbindung mit den Einstellungen auf den Telefonen funktionieren.

Unter Erweitert - Skripte ein neues Dialplan Skript anlegen und die 3 Zeilen Code einfügen. Mit alert-extern / alert-intern im Code kann man dann entscheiden bei welchen Anrufen das Skript greift.Einfach umschreiben.

Ich habe bei meinen Test das Skript bei einem Team intern/vorher zugewiesen. Nun muss das Telefon noch wissen, dass bei Anrufen das Skript greifen soll. Dazu haben ich testweise bei meinem Yealink Telefon unter Ruftöne ring2 hinterlegt und ein entsprechenden Rufton ausgewählt. (Im Code bei: info=ring2)
Wie schon erwähnt, funktioniert das problemlos bei IP Telefonen jedoch nicht analog. Aber wenn der ATA das unterstützen soll, müsste das eigentlich klappen.


#7

Hallo EDV-Service,
natürlich lassen sich Klingeltöne über das HT802 einstellen!

Als erstes solltest Du dem HT ein Firmwareupdate verpassen. Akt. Ver 1.0.9.3 (wen nicht schon geschehen)
http://www.grandstream.com/support/firmware
Etwa Seitenmitte findest Du die Tabelle HandyTone ATA’s –> Model HT802
Dadurch wird das HT noch ein Stück intelligenter, als schlechthin angenommen. :slight_smile:

Nach dem Update wieder einloggen. Je nach letztem Firmwarestand wird jetzt noch ein User verlangt, der natürlich Admin ist. Das PW wirst Du selbst wissen.

Dann navigierst Du zum Register -ADVANCED SETTINGS- Dort suchst Du nach System Ring Cadence: (ca. unteres Drittel) Übernimm einfachheitshalber meine Werte. (dazu später mehr)…
Mit Apply übernehmen. (ganz unten)
ata1

Jetzt navigierst Du zu dem FXS-Port, an dem das Telefon angeschlossen ist. Dort suchst Du nach Distinctive Ring Tone (ca. Seitenmitte) Da ich zufälliger weise ein auch ein asbach-uralt analog Panasonic DECT habe, wird das mit Ring Tone 4 schon passen. Am Telefon selbst sollte ein einfacher Klingelton eingestellt sein, also keine Midi-Melodi! Das Feld caller ID bleibt leer - dann Apply und schon sind wir mit dem HT fertig.

Jetzt zur Pascom – einloggen und unter Erweitert/Skripte auf Hinzufügen - Dialplan, wie gezeigt ausfüllen oder Du trägst selbst was ein. Einbinden bleibt auf nein!
ata3

Jetzt zum Tabber Skript. Hier trägst Du diese modifizierte Version ein. Dann speichern u. anwenden…

Als nächstes aus der Benutzerliste den Benutzer auswählen, dem das Telefon am HT zugeordnet ist. Dort findest Du den Tabber Extern/Vorher - dann Hinzufügen/Skript…

Doppelklick auf das Feld Name und das eben neu erstelle Skript auswählen – Speichern/Anwenden – fertig.

Testanruf von Extern - Du solltest 1 Langen Ton, gefolgt von einer langen Pause hören
Testanruf von Intern - Du solltest 3 schnelle Töne hintereinander hören, dann lange Pause

wobei wir bei dem später mehr wären…
Die Einstellung c=1000/500-1000/500-1000/4000; bedeutet: (eine Zahl ist die Zeit in ms)
klingeln 1sec/Pause ½sec – klingeln 1sec/Pause ½sec – klingeln1sec/Pause 4 sec
und nach der Pause natürlich wieder von vorne.

HAPPY RingTone…

cu
Christoph


#8

Vielen Dank Andi & Tyrion!

Ich war die vergangene Woche nicht im Büro und kann mich daher erst jetzt für die Antworten und die Anleitung bedanken!

Wenn es meine Zeit zulässt, werde ich das Thema noch einmal angehen, bzw. die Anleitung ausprobieren. Sobald ich das ausprobieren konnte, werde ich hier noch einmal mein Feedback abgeben.

Vielen Dank noch einmal!


#9

Das ist aber der Rufrythmus und nicht der Ton. Die ursprüngliche Frage drehte sich um den Rufton.

Ergänzend ist noch zu sagen, dass viele Telefone, insbesondere die mit Klingelmelodien - ich denke da an die Gigaset-Serie - meist nicht peilen, wie der Rythmus ist und einfach immer ihre komplette Melodie abspielen.

Trotzdem natürlich ein gutes Tutorials :+1: