pascom Cloud

Mit dem pascom Cloud Release stehen Ihnen immer die neusten Funktionen zur Verfügung.

pascom ONE Logo

Wichtige Änderungen

In diesem Abschnitt werden die Änderungen erläutert, die Sie bei einer Migration von pascom 19 in die pascom.cloud berücksichtigen müssen.

  • Hochgeladene Firmware-Dateien gehen verloren - Mit jedem Update von pascom Cloud Telefonanlagen werden hinterlegte Firmware-Dateien automatisch gelöscht.

Bekannte Probleme

Diese Probleme sind uns bekannt und wir arbeiten bereits an einer Lösung.

  • Aktuell sind keine Probleme bekannt


Cloud Release 03.08.2022

  • DND-Profil verhält sich nun wieder richtig und aktiviert beim verlassen alle Geräte.
  • Plusnet Provider Template in Bezug auf Weiterleitungen verbessert.
  • Geschwindigkeit des Telefonbuch Connectors beim Import mit vielen Labels verbessert.
  • Einladungs-Email zeigt wieder den richtigen Benutzer als Absender, statt nur “Administrator” an.
  • Bug behoben, bei dem dieselben REST-API-Anmeldedaten auf mehreren produktiven Instanzen vorkamen.
  • Anrufverteiler erkennen nun wieder zuverlässig einen entstandenen Dialplan Loop.
  • Der Upload von Firmwaredateien funktioniert wieder.
  • Ämter die sich über einen Zeitraum von 3 Tagen nicht erfolgreich beim Provider registrieren können, werden automatisch deaktiviert.
  • Beim Exchange Import wurde der PHP Timeout erhöht.
  • Die Reboot-Funktion findet man nun im Menü Appliance > Reboot um die Telefonanlage neuzustarten.
  • Mehr Telefonnummer Filter und Attribute bei der Suche im Telefonbuch über LDAP hinzugefügt.
  • Anzeige falscher Anrufdauer bei Attended Transfers in den CDR Daten behoben.


Cloud Release 04.07.2022

  • Fair Flat ist für pascom ONE verfügbar und kann über das mypascom Portal gebucht werden.


Cloud Release 20.06.2022

  • SIP TLS 1.0 und SIP TLS 1.1 wurden deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie hier.


Cloud Release 08.06.2022

  • Fehler beim Rufaufbau über Snom DECT, in Verbindung mit einem M700 Handteil, behoben.
  • Gerätelimit pro Benutzer auf 5 gleichzeitig nutzbare Endgeräte beschränkt.
  • Geräteprio beim Rufaufbau über die TAPI-Schnittstelle verbessert.
  • In der Geräteliste wurden Hersteller und Modelinformationen beim provisionierten Endgerät hinzugefügt.
  • Statuslämpchen in der Admin UI aus verschiedenen Listen (z.B Benutzer, Geräte etc) entfernt.
  • Shell-Escape-Funktion aus der Asterisk Remote CLI entfernt.
  • Astersik update auf Version 16.25.3 vorgenommen.
  • DTMF Remote Control für Yealink Telefone implementiert.
  • Eine Stammnummer kann nun in den Basiseinstellungen des pascom Trunk gesetzt werden. Dies dient zusätzlich als Fallback bei der Rufnummernsignalisierung für Provider, die kein CLIP no Screening akzeptieren.
  • pascom Client Profile implementiert, welche den Präsenzstatus mit Aktionen verknüpfen. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch.


Cloud Release 16.05.2022

  • Fehler beim Status von Durchwahlschaltern behoben.
  • Unterstützung von Yealink W70B DECT Systemen implementiert.
  • Skill Based Routing funktioniert nun wieder zuverlässig in der Cloud.
  • Freizeichenerzeugung bei bestimmten Konstellationen mit dem HFO Provider Template behoben.
  • Speichernutzung beim Anwenden der Telefoniekonfiguration verbessert.
  • Swagger API UI aus der Admin Oberfläche entfernt.
  • Fehler bei der Provisionierung von Gateways über IPv6 behoben.
  • Über die REST API kann nun mit einem Mobile (Softphone) gewählt werden.


Cloud Release 13.04.2022

  • Playlisten für Warteschlangenmusik haben eine neue Funktion für Streaming-Dienste. Als Quelle kann eine Streaming-URL gesetzt werden.
  • Ausgehende Telefonate über TAPI mit einem SNOM Telefon, wählen nun wieder direkt raus.


Cloud Release 05.04.2022

  • Screensharing repariert, wenn 2 Benutzer gleichzeitig ihren Bildschirm teilen, wurde der andere nicht beendet.
  • Exchange Connector Performance, aufgrund von fehlerhaften timeouts, verbessert.
  • Datenaufbereitung von Listenelementen verbessert. Erhöht die Performance für pascom Clients.
  • Problem mit internen Anrufen behoben, wo in einigen Fällen das Höhrersymbol des gewünschten Kollegen grau war und dieser somit nicht erreichbar war.
  • pascom Ämterliste überarbeitet. Es werden nun nur noch cloudfähige Ämter Templates angezeigt.
  • Sicherheitslücke bei OpenSSL geschlossen, welche zu überhöhter CPU Auslastung der Server führen konnte.
  • Anrufe über den pascom Trunk zu Rufnummern, die nicht existieren, geben nun eine korrekte Ansage wieder (“Die von Ihnen gewählte Rufnummer ist nicht vergeben”)