Generische SIP-Endgeräte

+ Cloud and Self Hosted

So binden Sie SIP-Engeräte, nicht offiziell unterstützer Hersteller in die pascom ein

Bitte beachten Sie, dass Ihnen das pascom Support Team bei der Einbindung nicht unterstützer Telefone keine Hilfestellung leisten kann. Wenden Sie sich daher bei Fragen bitte direkt an unser Forum.

Einschränkungen

Nicht unterstützte Telefone können vom pascom Server weder automatisch konfiguriert werden noch steht am Endgerät das pascom Menü zur Verfügung. Die Fernsteuerung via pascom Client ist nur eingeschränkt möglich.

Voraussetzungen des Engerätes

Um ein SIP-Endgerät am pascom Server betreiben zu können sind folgende Funktionen notwendig:

  • SIP via TCP/TLS (verschlüsseltes Signaling)
  • SRTP (verschlüsselte Gesprächsdaten)
  • Outbound-Proxy (senden der Daten via Session Border Controller)

Vorbereitung und Zugangsdaten

Leider nutzen viele Hersteller für die gleiche Einstellung verschiedene Begrifflichkeiten. Lassen Sie sich davon nicht irritieren. Evtl. müssen Sie ein wenig experimentieren. In der folgenden Tabelle werden häufige Begriffe genannt.

Einstellung Beispiel-Wert Beschreibung
Registrar, SIP-Server pascom Der Name der Telefonanlage
Proxy, Outbound-Proxy pascom.cloud DNS-Name oder IP-Adresse des Servers
SIP-Port TCP 5061 TLS SIP Port
Username, Identity, Authuser mein-telefon-name Der Geräte-Anmeldename
Password ***** Passwort des Gerätes, nicht des Benutzers!

SIP TLS und SRTP

Lesen Sie im Handbuch des IP-Endgerätes nach wie man SIP TLS und SRTP aktiviert. Eventuell sind hierfür mehrere Einstellungen nötig.

Neue Basiskonfiguration erstellen

Um die Provisionierung zu vereinfachen erstellen Sie sich eine neue Basiskonfiguration für Ihr SIP-Endgerät. Gehen Sie dazu auf der pascom WEB GUI auf >

Mit der pascom Version 19.03 gibt es eine neue Basiskonfiguration Empty Generic Profile

Duplizieren Sie die Basiskonfiguration Empty Generic Profile und geben Ihr eine Bezeichnung z.B. Meine Siemens Geräte. Markieren Sie die neue Basiskonfiguration und klicken auf > .

Nachfolgenden Code-Teil müssen Sie mit den passenden Geräte-Parametern anpassen. Die aufgelisteten Variablen dienen zum automatischen befüllen der korrekten Zugangs-/Serverdaten.

{{!-- This is a example template --}}

{{!-- Please clone and overwrite this Profile --}}

{{!-- use regular expression to match a request uri to a template snipped --}}
{{!-- a empty template output (i.e. no if_regex matched) will return a 404 response--}}


{{!-- this "if" block catches request directly to the provisioning url (/) --}}
{{#if_regex "/provisioning/ee[0-9a-f]+/?$" http_path}}
You requested the example generic template.

Please try two other routes:

- append /example.cfg for a example provisioning file
- append /info to the url to see a list of all variables.

{{/if_regex}}

{{!-- requests ending with .cfg (e.g. /y02384.cfg) will be handled here --}}
{{#if_regex "\.cfg$" http_path}}

sip username = {{{013pee_username}}}
sip password = {{{013pee_password}}}
sip host = {{{httpip}}}:5061;transport=tls
sip domain = {{{cs_domain}}}

{{/if_regex}}

{{!-- here, each request ending with /info will be answered --}}
{{#if_regex "/info$" http_path}}

Variables:
----------
{{#each this}}
{{@key}} => {{this}}
{{/each}}

url parameters:
----------
{{#each http_params}}
{{@key}} => {{this}}
{{/each}}

{{/if_regex}}

Speichern Sie die neue Basiskonfiguration.

Endgerät anlegen

Legen Sie unter > ein neues Gerät vom Typ IP-Telefon: Hersteller beliebig oder Softphone an. Wählen Sie nun die erstellte neue Basiskonfiguration aus (Meine Siemens Geräte).

Unter dem Reiter geben Sie dem IP-Endgerät noch einen Benutzer. Abschließend Speichern!

Jobs Anwenden

Nach dem Speichern von Änderungen erscheint in der Job-Box (oben) ein entsprechender Eintrag die Telefonie anzuwenden. Starten Sie den Job durch einen Klick auf den grünen Haken.

Provisionierung am SIP-Endgerät

Markieren Sie das SIP-Endgeräte in der Geräteliste und gehen zu > wo Sie sich die Provisionierungs-URL in die Zwischenablage kopieren.

Jedes SIP-fähige Endgeräte besitzt eine eigene Weboberfläche. Wie Sie dort hin gelangen, entnehmen Sie bitte den Instruktionen des jeweiligen Herstellers. Die Provisioning URL muss in der Regel in den Servicing Einstellungen des Endgeräts bei der Server URL gesetzt werden. Nach Anwenden der Änderungen und einem Neustart/Reboot des Endgeräts werden automatisch die Einstellungen über die Provisioning URL in das Endgerät übertragen.

Anruf testen

Rufen Sie zum Test mit dem SIP-Endgerät die *100. Hier sollte Sie die Mailboxansage der pascom hören.